EdWinUnterwegs

Wir lassen uns nicht aufhalten


Hoek van Holland

Oder genauer Rotterdam.

Auf dem Weg weiter Richtung Süden liegen erstmal Den Haag und dann Rotterdam im Wege.

Quer durch die Stadt mit dem Regierungssitz sind wir auf Unmengen von Häuserzeilen wie die auf dem Foto zu sehen, gestoßen. Irgendwann müssen wir mal mit dem Rad durch die Stadt fahren.

Hoek van Holland ist bekannt als Hafenverbindung nach England. Nur ein paar Meter von dem Anleger der Stena-Line entfernt und mit super Sicht auf die Verbindung nach Rotterdam haben wir uns Gedanken über Wetter und Temperaturen gemacht. Aussicht für den Westen Frankreichs und der Nordseeküste – nicht warm. Aussicht und Stand der Temperaturen in Portugal – erheblich besser.

Nach langer Überlegung und kurz entschlossen sind wir nach Süden abgebogen. Unseren Plan für Normandie und Bretagne haben wir verschoben. Jetzt erst in den Süden! Der Sonne nach.

Sind jetzt auf dem Weg Richtung Loire in die Nähe von Orleans und dann weiter Richtung Baskenland. Sind noch einige Kilometer – aber wir haben Zeit und das Wetter hier mitten in Frankreich ist nicht ganz so kalt.

2 Anworten für “ Hoek van Holland ”

  1. für uns Segler eine kritische Ecke, soviele große Schiffe mache es schwer Rotterdam zu passieren

    1. Winiedi sagt:

      Kann ich mir vorstellen! Hab auch immer auf http://www.marinetraffic.com geschaut. Wahnsinn was da los ist.

Antwort geben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

--