EdWinUnterwegs

Wir lassen uns nicht aufhalten


Uddevalla und Trollhättan

Das waren schon 2 interessante Orte, Uddevalla hat uns vor Probleme gestellt. Der Stadtstellplatz war für uns unbezahlbar, denn hier kann man nur per App oder per schwedischen System bezahlen. Deshalb sind wir in einen Vorort gefahren, Glück gehabt und den letzten offiziellen und kostenlosen Platz erwischt. Schön ruhig und ohne Fernsehen mal ein ruhiger Abend.

Dann weiter nach Trollhättan. Das ist vielleicht eine interessante Anlage für Schiffsfahrer. 3 Schleusenanlagen erstellt in nicht allzu langer Zeit und immer größer und breiter damit der massenhafte Verkehr der Jahrhundertwende noch bewältigt werden konnte.

In der jetzigen voll nutzbaren Anlage passen Schiffe bis 86 Meter Länge und das könnten wir auch verfolgen. Hat interessante Fotos gegeben!

Für die Segler unter unseren Lesern 5 schleusige Kammer, Gästehafen, Museum und Zugang zur Götaälv (Älv = Fluss) . Danach gab es noch eine letzte Station in Schweden nämlich wieder Bua an der Küste und dann per Fähre von Vårberg nach Greena.


Antwort geben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

--