EdWinUnterwegs

Wir lassen uns nicht aufhalten


Nordwärts entlang der Küste

Der Weg Richtung Norden entlang der finnischen Küste ist überwiegend durch die Schnellstraße 8/E8 geprägt.

Man muss schon eine detaillierte Karte dabei haben, damit man manchmal Schleifen zum Wasser oder zu den kleineren Häfen finden kann.

An solchen kleinen Häfen findet man dann gelegentlich einen Parkplatz auf dem man übernachten kann. Solange sich keiner aufregt.

Wir sind die letzten Tage immer so zwischen 100 und 150 Kilometer von Ort zu Ort gefahren, wollen ja nicht übertreiben:-))

Unsere Stationen waren

Mäntyluoto kurz hinter Pori
Kristinestad
Vaasa
Nykarleby
Kokkola
Raahe
Und jetzt Oulu.

Sobald wir eine der Schleifen zum Wasser gefahren sind, wurde es ruhiger und die Strassenränder sahen bunt und interessant aus. Schilder, die auf Elche hinweisen haben wir reichlich gesehen, aber die Tiere selbst nicht.

Auf der ganzen Strecke haben uns auch die verschiedensten Holzhäuser begleitet. Alte, manchmal auch Verfallene und auch ganz neu aufgebaute Siedlungen. Da konnte man an den Neubauten auch sehen – Stein oder Beton drunter!

Manches Mal haben wir bei unseren Schlenkern auch unser Womo getestet – Sandpisten über 8, 10, 12 Kilometer, besser als im Baltikum aber es hat gerappelt.

Der interessanteste Ort an der Strecke war wohl Vaasa. Parkplatz zwischen Wasser und Knast (wirklich) und Wohnmobile aus 4 Ländern.

Dort haben wir dann auch ein sehr gutes Restaurant gefunden. Gab sogar leckere Spare-Rips.

Achso, auch in Finnland hat sich das Bezahlen mit Karte fast überall durchgesetzt. Eis am Strand – Karte zücken. Einkaufen – Karte und Restaurant – Speisekarte am Eingang nehmen, Tisch aussuchen, Getränke und Speisen aussuchen, Tischnummer merken und auf zur Theke. Wünsche dort angeben – Karte raus und Getränke zum Tisch jonglieren – Essen wird dann gebracht. Noch’n Bier? Auf zu Theke und direkt bezahlen.

Preisbeispiel – die Spare-Rips für 19,50 und ein Bier 0,4 für 6,00 Euro.

In Oulu waren die bei Park4night beschriebenen Plätze heute anderweitig belegt, scheint am Wochende eine große Musikveranstaltung zu geben. Deshalb stehen wir jetzt knapp 7 Kilometer dahinter. Wieder neben einem kleinen Hafen.

Antwort geben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

--