EdWinUnterwegs

Wir lassen uns nicht aufhalten


Tschüß Peniche

So, morgen geht’s wieder los!

Ein letztes Foto von der Küste mit seiner ungewöhnlichen Stein- und Steilküste. Die Felsen sehen hier aus als hätten sie bereits Millionen Wellen getrotzt. Auf den Flächen oben liegt noch Sand aber auch hier könnte man meinen, der wird regelmäßig abgespült und die harten Felsen bleiben dann in den verschiedensten Formen stehen.

Es war hier eine herrliche Zeit. Nach den ersten 3 Sturm- und Regentagen dann nur noch Sonne. Bis zu 9 Stunden und trotzdem nicht zu warm.

Auch mit den Leuten auf dem Platz sind wir viel ins Gespräch gekommen. Die meisten blieben nur 1 oder 2 Tage, aber mit Doris und Christian aus dem Kreis Plön haben wir schöne Stunden verbracht. Silvester oder die Spaziergänge sowie Bier, Wein und Sekt haben wir mit Euch genossen. Das war jetzt der 3. Stellplatz auf dem wir uns getroffen haben, ich bin mal gespannt ob es noch mehr werden.

Wenn nicht – einfach so die Bemerkung, bleibt wie ihr seid und allzeit gute Fahrt – auf dem Wasser und auf der Straße.

Unsere nächsten Stationen werden dann südlich von Lissabon liegen. Und bis Lagos sind es noch 400 Kilometer.

Übrigens – am Dienstag sind wir 1.300 Tage unterwegs.

Eine Antwort für “ Tschüß Peniche ”

  1. Niemann sagt:

    Ihr Lieben Edith und Winfried,
    ich wünsche euch weiterhin Gute Fahrt
    mit eurem Wohnmobil.

    LIEBE GRÜSsE
    JOSEF

Antwort geben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

--