EdWinUnterwegs

Wir lassen uns nicht aufhalten


Richtung Penische

So, ich hoffe wir haben alles wieder startklar.

Geputzt ist von innen und wir können wieder ein Stückchen fahren.

Vor knapp 2 Jahre haben wir in Figueira da Foz ein brasilianisches Restaurant gefunden. Nachdem wir in Hamburg mit Birgit und André auf den Geschmack gekommen sind haben wir das dort auch genossen. Leider war das Restaurant nicht mehr vorhanden – da haben wir uns halt selbst versorgt.

Von dort aus wollten wir unbedingt die hohen Wellen von Nazare sehen. Beim Durchfahren konnten wir sie nur erahnen. Die ganze Stadt oder besser das Dorf hat inzwischen Halte- und Parkverbot für Wohnmobile und Wohnwagen. Also noch tanken und dann weiter.

Unterwegs mussten wir an Obidos vorbei. In den Büchern auch als Rothenburg odT von Portugal bezeichnet. Der ausgeschilderte Stellplatz schlicht und einfach, aber alles vorhanden und nah zur Burg. Wegen Weihnachtsmarkt und Extra-Eintritt haben wir uns nicht alles angesehen, aber der Rest war auch schon sehenswert. Und der Ginja musste ja auch probiert werden.

Es waren zu dem Zeitpunkt noch mehrere Regentage angekündigt. Den „schönen“ aber zentralen Stellplatz in Penische kennen wir ja schon und dort werden wir die Weihnachtstage verbringen.

Antwort geben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

--