EdWinUnterwegs

Wir lassen uns nicht aufhalten


Oelde, Ennigerloh und Warendorf

Von der Partyhochburg Willingen zum etwas ruhigeren Stellplatz an der Pott's Brauerei, haben wir gedacht. Die Brauereigaststätte war richtig voll und die Servicekräfte wohl am Sonntagmittag etwas unter Stress. Abends war es zwar immer noch voll, aber ein Bier an der Theke war ganz angenehm.

Eine Übernachtung in Ennigerloh hat uns gereicht. Der Stellplatz für 2 Wohnmobile am Freibad war ruhig, die Servicestation funktionierte nicht und der Weg in die Stadt war nicht so weit. In den 70er gab es den Namen "Hanskötter" nur hier und in Dülmen. Deshalb haben wir uns den Stadtkern mal angesehen.
Weiter nach Warendorf. Zum ersten Mal einen Blick in das Landgestüt werfen – Einige Pferde haben wir gesehen, aber die Architektur fand ich schon interessanter. Und die erste Fahrradtour im Münsterland war anschließend auch dabei, man merkt es heute noch ein bisschen. 

Antwort geben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

--