EdWinUnterwegs

Wir lassen uns nicht aufhalten


Balestrand und Kaupanger

Der schöne und große Spaziergang zum Gletscher wurde durch eine wunderschöne Fahrt bis nach Balestrand ergänzt. 
Balestrand,  bekanntlich eine der Städte,  die unser letzter Kaiser noch genossen hat, hat uns mit einem norwegischen Abendessen und einer netten Bekanntschaft überrascht.
Gelesen hatten wir von dem Restaurant „Pilgrim“ schon im Internet und in den Prospekten. 
Als wir vor dem etwas unscheinbaren,  aber gelbgold gemalten Haus standen, wurden wir von einer Dame in deutsch angesprochen. Auf Grund der ausliegenden Speisekarte und der freundlichen Ansprache haben wir dann einen Tisch für den nächsten Abend reservieren lassen. 
Es wurde ein schöner Abend,  das norwegische Essen war super frisch fertig gemacht. Rentierbratwurst mit Elchfrikadelle und Gemüse. 
Bei dem Gespräch mit der Dame, die uns am Vortag begrüßt hatte, stellte sich heraus,  dass sie die Chefin ist, ihr Mann kocht und beide Künstler mit Galerie und Restaurant in Balestrand sind. Wen es interessiert,  sollte mal nach
Bjørg F. Bjøberg
nachsehen. Eine wirklich interessante Vita von beiden.
Wer nach Balestrand fährt, wir empfehlen eine Reservierung,  denn das Restaurant ist gleichzeitig auch Museum!

Weiter ging es dann entlang dem Sognefjord teilweise wiedermal über einspurig Straßen bis zur Stabskirche in Urmes. Die letzten Kilometer (nach der Fähre) dann noch bis Kaupanger.
Der weitere Weg stellt uns vor die Frage 24 Kilometer Tunnel oder 42 Kilometer über das Aurlandfjellet. Von 0 Meter über Meeresspiegel bis 0 Meter nach Flåm. Der höchste Punkt liegt dazwischen dann aber bei über 1300 Meter!
Wie würdet ihr euch entscheiden? 
Bin gespannt auf Eure Antwort.

Eine Antwort für “ Balestrand und Kaupanger ”

  1. Anne Kalwey sagt:

    Ich glaube die 42Km sind bestimmt schöner als der Tunnel. Wo ihr sowieso Zeit ohne Ende habt.
    Gruß
    Anne und Paul

Antwort geben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

--