EdWinUnterwegs

Wir lassen uns nicht aufhalten


Wir nähern uns

Cuxhaven und Bremerhaven waren erstmal unsere letzten Stationen am Wasser.
Im Hafen, genauer im Schaufenster gibt es einen schönen Stellplatz mit passender Hafenatmosphäre. Tag und Nacht brummen hier Schiffe und Boote und eine ölverarbeitende Anlage. 
Trotz des Dauerstress haben wir es 2 Tage ausgehalten,  wir wollten unbedingt den letzten Fisch am Wasser essen. Und der waren wirklich lecker. 
Das sag sogar ich, der ich eigentlich selten Fisch esse.

In der Nachbarschaft gab es auch einen Waschsalon,  das musste auch dringend ausgenutzt werden. 
Dann weiter Richtung Süden, oder genauer Richtung Syke. Hier wäre dann ein Zwischenübernachtung angesagt.  Genauso wie in Bad Holzhausen.
Heute dann die längste Tour seit langem. Wir rücken näher – in Ahaus sind wir schon mal!

Antwort geben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht

--